Ideen
Schreibe einen Kommentar

Majestätsbeleidigung?

Diktatoren und Despoten verlangen häufig, dass die Kunst nur ihre positiven Seiten zeigen soll.

Meist ist das zuviel vom untertänigen Künstler verlangt. Er hat schon genug damit zu tun, die Herrschaft des Chefs überhaupt auszuhalten.

Wird der Leidensdruck zu groß, existiert noch die Möglichkeit, dass man ersatzweise ein ausländisches Staatsoberhaupt beleidigt …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.