Hortels Küche
Kommentare 1

Weihnachten – früher und heute

Hortel und Luzi wünschen allen Lesern eine besinnliche Weihnachtszeit! Anbei Hortels Rezept für eine kostbare Nachspeise aus der italienischen Küche:

Panna Cotta – Rezept für 4 Personen

500 g Sahne
ohne Stabilisator, sonst misslingt der Gelierprozess
(am besten kauft man hierfür Demeter-Sahne)

50g Puderzucker
(normaler Zucker geht aber auch)

1 Vanilleschote
Hortel rät, sie von den 3 Königen mitbringen zu lassen, denn heutzutage wird sie mit Gold aufgewogen

2 Blatt Gelatine
5 Minuten in kaltem Wasser einweichen

Zubereitung:
Sahne und Zucker in einen Topf geben, Vanilleschote aufschlitzen  – und das Mark mit einer Messerspitze in die Sahne kratzen. Die kleinen schwarzen Punktchen schwimmen dann recht hübsch in der Sahne. Die aufgeschnittene Schote mitköcheln.

Kochzeit:
15 Minuten leicht köcheln lassen. Dann Feuer abstellen, Schote herausnehmen und kurz abspülen. Die ausgepresste Gelatine darin auflösen. Achtung nicht kochen! Hitze vorher abstellen.

Portionierung:
4 Servier-Schälchen ebenfalls mit kaltem Wasser ausspülen und abtropfen lassen. Sahne vorsichtig hineingießen – verteilt in 4 gleiche Portionen. Anschließend abkühlen lassen, 4–6 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Servieren:
Kurz vor dem Auftragen mit selbstgemachtem Schlehenlikor übergießen, oder pur servieren, zum Espresso, wie in der echten italienischen Küche.

Hortel und Luzi wünschen gutes Gelingen!

Vanillezucker-Vorrat:
Die noble Schote anderntags nach dem Trocknen in ein Schraubglas mit Zucker stecken, dann hat man in ein paar Wochen Vanillezucker. Und der hält sich Jahre. Das Vanillezucker-Gläschen könnte man 100 Jahre lang weiternutzen! Jede Generation steckt immer neue gebrauchte Schoten dazu – und füllt entnommenen Zucker wieder auf.

1 Kommentare

  1. Avatar
    Sandra Hornstein sagt

    Liebe Irma, Lutzi, Hortel & Co. Vielen Dank für die tollen Bilder und das sich überaus lecker anhörende Rezept. Der Dauer- Vanillezucker ist der Knaller und wirklich nachhaltig. Selbstgemacht schmeckt er noch besser und man weiß außerdem was drinnen ist – Echte Vanille – hmmmm!
    Auch wir wünschen Euch ein frohes Weihnachtsfest mit viel Zeit zum Träumen, für gute Ideen und zur Ruhe zu kommen. Ein wahrhaft besinnliches Weihnachtsfest.
    Herzliche Grüße, Sandra & Christofer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.